Protokoll der Fachbereichssitzung vom 14.05.2017

Sitzungseröffnung: 18.16

Anwesende Personen: 11

Bestimmung von Protokoll (T.) und Redeleitung (M.)

 

Tagesordnung:

TOP 0: Post

TOP 1: Stura

TOP 2: Recap Anglistoparty

TOP 3: Gesprächsklima in der Fachschaft

TOP 4: Uniwahlen – Fakultätsrat

TOP 5: Asta-Winterfest

TOP 6: Mail – Rektorat

TOP 7: Klausurtagung

TOP 8: Histokubb/KGIV-kubb

TOP 9: Mail „All Together Fußballturnier“

TOP 10: Facebook – Inhalte – Werbung

TOP 11: Sonstiges

 

GO-Antrag, neuer Tagesordnungspunkt: „Exkursion“. Angenommen. „Exkursion“ wird folglich neuer 1. Tagesordnungspunkt.

TOP 1: Exkursion

Vorstellung der Exkursion: Fahrradexkursion Speck; Kosten 4.000€ kostet (Eintritte, Fahrtkosten, Übernachtungen). Anzahlung 120€, auch Anträge bei Kreis der Freunde und Förderer (40€ pro Studie ungefähr, aber unklar), Institut zwischen 0 und 500€. (20 Menschen nehmen teil).

Diskussion: Zwar sind Exkursionen sinnvoll, aber es ist Aufgabe des Seminars und nicht der Fachschaft. Kritik an der Finanzpolitik des Seminars.

Im offiziellen Fachschaftsbudget können eventuell Gelder verwendet werden. So viel wie möglich würde gerne beantragt.

Kritik an der Finanzlage des historischen Seminars. Dieses hat aber auch kein Geld. Sollten vorsichtig sein, mit der Berechnung von Geld. Vorschlag 400€ zu bewilligen. Vorschlag unsere Finanzlage zusammenzufassen und dann abzustimmen. Alternativvorschlag 30€ pro Person.  Vorschlag auf nächste Sitzung zu vertagen, währe auch für die Antragsstellerin möglich. Aber auch mit zwei Wochen Vertagung wäre die Finanzlage eventuell nicht klar. Idee im Stura Geld zusätzlich zum Geld der Fachschaft zu beantragen.

Abstimmung über weiteres vorgehen: Finanzberechnung, Vertagung, 20€ pro Studi oder 30€ pro Studi. Abstimmung

Abstimmung: 5 Personen dafür jetzt eine kurze Berechnung durchzuführen, 3 dagegen, angenommen.

Näherungswerte

Vertagung: 4 dafür, 5 dagegen, Abgelehnt

30€ Pro person, 3 dafür, 6 dagegen, 3 enthaltungen abgelehnt,

20€ pro Person, 9 dafür, 1 dagegen, 2 Enthaltungen, angenommen.

400€ sind angenommen.

 

TOP 2 Post:

Postmensch M. nicht anwesend. Spontan wird im Postfach nachgesehen.

TOP 3 Stura:

Antrag des Global Order Projekt wird noch einmal in den Stura geladen (weil Vertagung angenommen wurde).

Verfahrenskommentar: Haben wenig Zeit

3 Bewerbungen:

Falco W. auf das FRIAS-Steuerungsgremium. F. möchte das FRiAS für Studierende öffnen:

Abstimmung: 6 dafür, 1 dagegen, 4 Enthaltungen: Angenommen

Tobias B. auf das SVB-Gremium:

Abstimmung: Einstimmig angenommen

Jonathan A. auf Stellvertretung im Wahlprüfungsausschuss:

Abstimmung: 7 dafür, 3 Enthaltungen: Angenommen

Finanzanträge:

Gruppe „Gegenmaßnahme“ „Nicht von dieser Welt, zur Kritik der Esoterik“. Veranstaltung will vor den Gefahren der Esoterik warnen. Beantragt sind 210,40€ für den Vortrag.

Diskussion: Kritik an der Religionskritik im Antrag, daher Ablehnung. Amüsement über den Antragstext. Befürwortung da rechte Verschwörungstheorien ein Problem sind. Kritik Antragstext würde verallgemeinern.

Abstimmung:

210,40 3 dafür, 5 dagegen, 3 Enthaltung, abgelehnt

100,00 4 dafür, 5 dagegen, 2 Enthaltungen, abgelehnt

-> Kein Geld wird bewilligt.

Muslimische Hochschulgruppe: Vortrag Ali Ghandur (Uni Münster) „Gott will für euch Erleichterung“ über religiöse Freiräume, Erleichterung und Gelassenheit mit der Religion. Beantragt sind 280€.

Frieden etc. ist sinnvoll. Sinnvolle Auseinandersetzung mit dem Islam fehlt, daher dafür. Nachfrage: Ist der Vortrag religiös oder bildend, der Titel ist irreführend. Anscheinend ist der Vortrag bildend und keine religöse Veranstaltung.

Abstimmung: 10 dafür, 1 enthaltung: Angenommen

 

Nachholung des TOPs Post: (da die Post abgeholt wurde)

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat Werbung versendet.

Zudem haben wir die Orientierungshilfe für internationale Studierende erhalten.

Vorschlag: Die Geschäftsführung an die Übergabe der Protokolle zu erinnern.

 

Weiter 3 Stura:

Antrag der Juso-HSG zur Finanzierung ihres Hüttenwochenendes. Die Juso-HSG hätten gerne 327,50€. Staffelungsvorschlag 150€.

327,50 8 dafür, 2 persönl. Enthaltungen: Angenommen

Antrag des Studentenorchester der Katholischen Hochschulgemeinde (sic! ungegenderter Name) für ein Festival in Straßburg, hätten gerne 900€ für die Hin und Rückfahrt. 70 Personen.

Kritik an der Summe/Verhältnismäßigkeit <-> Busse sind teuer.

Abstimmung:

900€, 0 dafür, 5 dagegen, 4 p. enthaltungen: Abgelehnt

450€, 0 dafür, 2 dagegen, 9 p. Enthaltungen: Abgelehnt

Finanzantrag abgelehnt

Finanzantrag Fachschaft Mathematik möchte eine Person auf die KOMA (quasi Bufata der Mathe) senden, 89,90€ für Teilnahmegebühr und Fahrtkosten. Lob aufgrund der Sparsamkeit der Fahrtkosten.

Abstimmung; Einstimmig angenommen.

Finanzantrag der Fachschaft Romanistik, Kulturfest (im Jos Fritz), laden dazu eine Musikerin aus Bordeaux ein. 472,40€. Frage nach der Verhältnismäßigkeit, wieso niemanden aus der Region? Staffelungsvorschlag 100€. Können wir das aufgrund des schlecht leserlichen handschriftlichen Antrags beschließen.

Antrag auf Vertagung mit 1 p. Enthaltung angenommen.

Finanzantrag der Nightline Freiburg, Nightline macht eine Schulungswochenende. 994 €. Im Stura gab es eine lange Diskussion. Nightline ist super, hat aber mehrfach in hoher Summe Dinge beantragt. Leider finanziert die Uni die Nightline nicht mehr. Politisches Problem: Studierendenvertretung wird zum Lückenfüller wenn es um Finanzierungen geht. Vorschlag im Stura anregen, der Vorstand solle dies zum Thema gegenüber dem Rektorat machen. Insgesamt gibt es Eigenbeiträge, die Menschen wollen anonym im geschützen Raum geschult werden.

Mandat für Lorenz, dass er den Vorstand ansprechen sollte, das Rektorat hier anzusprechen: Einstimmig angenommen.

Abstimmung über 994€, einstimmig angenommen.

Antrag auf Satzungsänderung: Initiativen die 3mal hintereinander fehlen werden nicht mehr in die Berechnung der Beschlussfähigkeit einbezogen. Mit einer Enthaltung angenommen.

Antrag für die Regelung von Finanzierung von EInzelförderungen zum Studium. Optionen:

a) Keine Einzelförderung

b) Normale Gruppentopf

c) Föderung im Eigenen Topf

d) Förderung mit eigenem Topf, Präsidium sollte die Beschlussfassung auf den Asta übertragen, welcher die Regeln dem Stura zu geben.

Grund: Diskussion ob Einzelpersonen etwa den Besuch von Exkursionen oder Tagungen etc. beantragen können.

Abstimmung:

A) keine Einzelförderung: 1

B) Normale Gruppentöpfe: 7

C) Eigener Topf: 3

D) Asta befugnis geben: 3

-> B, C/D, A

Erinnerung Briefwahl für die Uniwahlen (2 Wahlen) +sollte zügig beantragt werden. Fachschaftsliste sollte in der nächsten Woche ausgefüllt werden (+ Unterstützer*innenliste)

TOP 4: RECAP Anglistoparty:

Security hat auf einen Vorfall anscheinend gut reagiert.

Thema wird wieder auf die TO gesetzt, wenn J. die Zahlen erhalten hat.

TOP 5: Gesprächsklima in der Fachschaft

GO-Antrag auf TOP Klausurtagung vorzuziehen und diesen TOP zu vertagen, da zu wenig Zeit. Konf 1 im Asta wird vorgeschlagen. Getränkeautomat, keine Kosten und Nähe sind gute Argumente. Vorschlag spätestens mitte Juni. Vorschlag  10./ 17. Juni. Vorschlag zwei Termine im Asta zu reservieren und nächste Sitzung (28. Mai) einen Termin beschließen.

Abstimmung: Einstimmig angenommen.

Keine Gegegenrede, angenommen.

TOP 6: Uniwahlen – Fakultätsrat

Liste steht, außer ein paar Vertretungen

TOP 7: Asta-Winterfest

Diskussion wurde geführt.

TOP 8: Mail – Rektorat

Das historisches Seminar hat kein Geld, weil das Rektorat Gelder verteilt. Es wäre besser für Verhandlungen, würden die Studierende bestehende Missverhältnisse betonen. Dies wäre sinnvoll, da an so vielen Punkten kein Geld da ist (Tutorate, traditionsreiche Exkursionen etc.). Vorschlag, dies zum Inhalt eines Gesprächs mit der Geschäftsführenden Direktorin zu machen. Die derzeitige geschäftsführende Direktorin ist offen für Gespräche. Ein baldiges Gespräch zur Abstimmung ist wichtig.

Vorschlag nicht nur mit der Geschäftsführenden Direktorin sondern auch mit dem Mittelbau und der alten Geschichte sprechen.

Eine interne Diskussion könnte aber auch unsere eigene Position und Wissensgrundlage festigen. Einladung auch an andere Institutionen zu einem offenen Gespräch. Vorschlag in eine Sitzung zu einem offenen Gespräch einzuladen um sich zu koordinieren.

Antrag die geschäftsführende Direktorin, die alte Geschichte und Vertreter*innen des Mittelbaus mündlich und/oder per Mail auf die übernächste Sitzung einzuladen.

Go-Antrag auf Schließung der Redeliste: angenommen

Abstimmung auf den Antrag: Einstimmig angenommen.

TOP 9: Histokubb/KGIV-kubb

Andere Fachschaften haben Interesse. Vorschlag Ende des Semesters etwas zu planen. Ende Juni, anfang Juli scheint realistisch. Fachschaftsinterne Veranstaltung macht Sinn, Mails an andere Fachschaften wäre sinnvoll. Geringer Orgaaufwand, und geringe Kosten. Kann mit Grillen verbunden werden.

TOP 10: Mail „All Together Fußballturnier“

Mail über die EInladung zu einem Fußballtournier erhalten. In der Fachschaft ist derzeit nicht genügend Interesse an sportlicher Betätigung enthalten. Nicht genügend sportliche Menschen

TOP 11: Facebook – Inhalte – Werbung

Go-Antrag auf Vertagung; Angenommen

TOP 12: Sonstiges

Organisation der Kasse,

Kaffeeliste wird vollendet.

Feedback: Die Sitzung war angenehm, die Redeliste war quotiert. Vorschlag sich mit dem Thema Redelisten in der Klausurtagung zu beschäftigen. Stura hat lange gedauert, weil es viele Anträge gab. Zudem mussten wir heute über viele wichtige Anträge reden.

Sitzungsende um 20.12

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.